Goldgräberstimmung beim Glasfaserausbau

WOpen Access: Regulierungstechnisch eine Sackgasse?

München, 31.Januar 2022

Unter Open Access wird der offene und diskriminierungsfreie Zugang aller Teilnehmer, auch der Wettbewerber, im Telekommunikationsmarkt auf die vorhandene Infrastruktur, also die Netze, verstanden, egal wem sie gehören. Dieser Ansatz soll zum einen die Versorgung mit Glasfaser beschleunigen, zum anderen soll er auch für eine bessere Auslastung der Netze sorgen. So weit so gut. An der Umsetzung hapert es aber noch immer.

Hier geht es zum Artikel – Net8 – Zeitschrift für kommunikationsmanagement (S. 46-47)